Aktueller Wasserstand an der Schleuseninsel!               Klickt hier!

Sollten Sie interessante Sachen wissen,
die auch unsere anderen Besucher eigentlich wissen sollten,
dann senden Sie uns doch diese Infos per Mail.

 

hundefreunde-deutschland.de                                                                      Neuster Eintrag: 22.05.2014


                                                  Um diese Berichte lesen zu können musst Du "PopUp`s zulassen!


Grün-blaue Algen bedecken den See stellenweise wie ein Teppich.
Der Banter See stinkt!
Trotzdem findet man nirgendwo Warntafeln für die Bevölkerung!
Ist dies schon nicht sehr Touristenfreundlich (schliesslich baden jetzt schon Kinder im See), so werden Hundebesitzer, bzw. deren Fellnasen massiv gefährdet!

Blaualgen sind nicht harmlos, sondern sie gefährden........

                                                                           ..........mehr Infos hier:

Bestseller-Autor
Michael Frey Dodillet in Jever!

Über „Herrchenjahre“ und „Herrchenglück“

…wenn der Hund die Sau raus lässt und das Herrchen auf dem Zahnfleisch Gassi geht, dann stimmt etwas nicht…
Da hilft nur Hundeschule. Aber welche? Daraus wird eine Odyssee, die Herrchen und Luna in die Fänge verschrobener Trainer, absurder Methoden und spleeniger Hundehalter führt.

                                                                                                  hier weiterlesen............

20 goldene Regeln......

für ein harmonisches Zusammenleben mit Ihrem Hund!

..................mehr dazu hier!

Nach dem 3. Hundemord trank sie erstmal ein Bier!



Das Geständnis der Frau, die ihren Dobermann ertränkte, einen Staffordshire-Terrier erstechen und einen Welpen mit einem Spaten erschlagen ließ!
Tierquälerin Susanne Biermann soll auch für den Tod eines Menschen verantwortlich sein. Ihre Hündin Sheila starb grausam: Bevor ihre Mörder sie im See versenkten, fesselten sie ihr Pfoten und Schnauze mit Panzerband.
Eigentlich hatten wir gedacht, das die Tat an Brutalität nicht zu überbieten sei. Das jetzt veröffentlichte Geständnis schockt allerdings noch mehr!

                                                                              Lesen Sie den Bericht dazu hier.......

Grausam:
Gefesselter Hund ertrank qualvoll
!




                                                                             
lesen Sie alles dazu hier........!

! Ilse Aigner lügt !

Ist unsere Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eigentlich permanent betrunken oder führt sie den Bürger mit ihren Aussagen wirklich absichtlich hinters Licht?
Frau Aigner wird nicht müde zu behaupten, das in ihrer Amtszeit (Zitat):

 "Mehr für den Tierschutz getan wurde als bei jeder anderen Bundesregierung"!

Dies ist nachweislich eine Lüge und die Fakten sprechen eine ganz andere Sprache.

Tatsächlich wurden gerade in ihrer bisherigen Zeit als Ministerin viele Chancen vertan um das Leben der Tiere ein klein wenig erträglicher zu gestalten.........

                                                                                  Lesen Sie die Fakten hier!

 

! M e i d e t  D ä n e m a r k !

Noch einmal möchten wir eindringlich alle Hundebesitzer warnen, Dänemark als Urlaubsland mit Hund zu bereisen!

Auch nur durchreisende Touristen können willkürlich von der Polizei angehalten und deren Hunde beschlagnahmt und getötet werden!

                                                                                          ..................mehr dazu hier!

Neues Update:
Durch Herrn Bruckmeier aus München wurden wir auch noch
auf folgende Gesetzgebung in Dänemark hingewiesen:

Bei ihrer Beschreibung fehlen 2 gravierende Punkte:
1. Das Gesetz beinhaltet auch das dänisch Feld- und Wegerecht, das Grundstücksbesitzern erlaubt, freilaufende Tiere zu erschießen.

2. Das Gesetz hat auch für Hunde von Touristen seine Gültigkeit!

                                                  
    Wir bedanken uns für den Hinweis!


Update:
Gerade sind wieder 2 Hunde Opfer des dänischen Hundegesetzes geworden!
Unter dieser Nummer könnt Ihr die dänische Botschaft anrufen und dort Eure Meinung zu dieser grausamen Hundeverordnung kundtun!

Rufnummer: 030 -  50 50 20 00
Ansprechpartner: Frau Ströber

! Was für eine Sauerei!


Dieser Idiot postet diese Fotos stolz bei Facebook.

Trotz mehrfacher Beschwerden weigert sich Facebook, diese perversen Bilder zu sperren.

Denke, da wird es wirklich Zeit für einen Shitstorm, oder?

Hier die Facebookadresse des Idioten!

Hier die Bilder......!


Update:
Ziel erreicht!!

....und schon hat der Shitstorm seine Wirkung gezeigt.
Der Facebook-Account dieses Idioten ist plötzlich nicht mehr erreichbar.

Ein grosses Dankeschön an alle,
die durch ihr Mitwirken dazu beigetragen haben!

! Endlich !
Harte Strafen drohen den Tierquälern aus Gifhorn!




Der aufsehenerregende Fall der getöteten Dobermannhündin und die daraus resultierende öffentliche Empörung bei allen Tierfreunden
scheint diesmal die Staatsanwaltschaft dazu zu bewegen, bei diesen Tierquälern endlich einmal mit mehr Härte durchzugreifen!

Lesen Sie mehr dazu hier: Bericht I Bericht II

                

Grausam:
Gefesselter Hund ertrank qualvoll
!




                                                                             
lesen Sie alles dazu hier........!

! Augen auf im Urlaub !

Dänemark und sein grausames Hundegesetz


"Hmmm... leckere Salzluft!"
Viele Hunde lieben es, am Strand zu toben.
Aufgrund des dänischen Hundegesetzes sollten sich Hundehalter zum Wohle Ihres Vierbeiners aber lieber andere Urlaubsziele als Dänemark aussuchen.
Die Urlaubssaison steht vor der Türe und die Planungen für die schönste Zeit des Jahres laufen in den meisten Familien bereits auf Hochtouren.
Alle, die einen Familienurlaub mit ihrem Hund in Dänemark in Erwägung ziehen, sollten sich im Vorfeld mit der herrschenden Gesetzeslage auseinandersetzen.

                                                                              
lesen Sie hier weiter........!

 

Zehn tierische Sommer-Irrtümer!

Haustiere gehören zur Familie, keine Frage. Doch so sehr die meisten Halter ihren flauschigen Freund lieben, so hartnäckig halten sich manche Irrtümer über Vierbeiner im Sommer. Tiere leiden ebenso unter extremer Hitze wie Menschen. Ein paar Tipps tun ihnen gut.

Jedes Jahr sterben unzählige Tiere, weil Tierhalter nicht bedenken..............

                                                                                                  hier weiterlesen............

Wohin Unkenntnis und Voreingenommenheit führen können ist hier deutlich zu erkennen!







Mehr zu diesem traurigen Ereignis findet Ihr hier!

! Endlich !


................hier weiterlesen und mitmachen!!!

UNGLAUBLICH!
Absolut kranke Veranstaltung



Die Münchener Künstlerin CHANHIRA BUNTAVEKORN plante im Rahmen einer Performance die Erdrosselung zweier lebender Hundewelpen in Berlin-Spandau, um damit auf das Schicksal von Hunden in Alaska und Spanien hinzuweisen.

Zwischenzeitlich wurde diese abartige Performance durch das Verwaltungsgericht Berlin gestoppt (Az: 24 L 113.12), allerdings kündigte die Künstlerin auf ihrer Website www.rasayana-kunst-in-berlin.de an, das sie diese grausame Aktion trotzdem durchzuführen gedenke.
Zudem will sie gegen diesen Beschluss Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg einlegen.

Die Künstlerin hatte den Angaben zufolge damit argumentiert, dass Verstöße gegen das Tierschutzgesetz (hier die öffentliche Erdrosselung der Hundewelpen) gerechtfertigt seien, weil das Grundgesetz "Kunstfreiheit vorbehaltlos garantiere".
 

Die Website der Künstlerin CHANHIRA BUNTAVEKORN ist mittlerweile im Netz nicht mehr erreichbar, auch ihr Facebook-Profil wurde zwischenzeitlich aus dem Internet genommen.

Diese angebliche "Künstlerin" will öffentlich zwei Hundewelpen strangulieren, scheut aber jetzt die ebenso öffentliche Meinungsäusserung dazu!

Wir Hundefreunde denken allerdings, das man ihren pervertierten Drang nach Bekanntheit unbedingt unterstützen sollte und veröffentlichen darum hier die bei DENIC.de für jedermann einsehbaren hinterlegten Kontaktdaten:

Domainname: www.rasayana-kunst-in-berlin.de

Domaininhaber:

Chanhira Buntavekorn

Adresse:

Poccistr. 10

PLZ:

80336

Ort:

München

Telefon:

089 – 59 36 27

Telefax:

089 – 59 36 27

E-Mail:

rasayana-kunst@gmx.de
rasayana.chanhira@yahoo.de

Da die Künstlerin bestimmt daran interessiert ist, wie die Öffentlichkeit auf ihre Performance mit dem Titel „Der Tod als Metamorphose“ reagiert sind alle Hundefreunde herzlichst eingeladen, der Künstlerin die eigenen Gedanken und Meinungen dazu auch mitzuteilen, telefonisch oder per Mail.

Die Homepage dieser angeblichen „Künstlerin“ ist wie gesagt nicht mehr zu erreichen, allerdings ist anscheinend der Provider höchst interessiert daran, wie die Zugriffe auf diese Internetadresse ist und hat selbst die jetzt erscheinende Fehlermeldung bei Aufruf der Website mit Google-Analytics hinterlegt.

Auch da können wir Hundefreunde gerne behilflich sein und geben allen die Möglichkeit, den Provider persönlich darüber zu informieren:

Name:

Alexander Kinderknecht

Organisation:

WEB-SHOP-HOSTING

Adresse:

Jägerstr. 32

PLZ:

10117

Ort:

Berlin

Telefon:

030 – 49 78 47 35

Telefax:

030 – 51 30 00 94

E-Mail:

info@web-shop-hosting.de

Ich denke, diese Art von ekelhafter Öffenlichkeitsgeilheit sollte man doch wirklich unterstützen, oder?!

Wenn jemand also zwei Hundewelpen auf der Bühne mit Kabelbinder erwürgen will sollte man demjenigen auch mitteilen dürfen, was man davon wirklich hält.!

Darum viel Spass beim Telefonieren oder Schreiben !!

!Hier kann mehr dazu gelesen werden!

Und hier Screenshots der Website der "Künstlerin"
mit erneuter Ankündigung des Welpenmords!

Ich habe diese "Performance in unserem Forum auch zur Diskussion gestellt!
Freue mich über Eure Meinungen dazu.

 


Urteil zur Tierhaltung:
Vermieter müssen auch große Hunde akzeptieren!

Auch große Hunde dürfen in Wohnungen gehalten werden!Vermieter dürfen sich nicht als Tierschützer aufspielen. Sie haben nicht zu entscheiden, ob ein großer Hund artgerecht in einer Wohnung gehalten werden kann.
Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs hervor.
Tierhaltung in der Mietwohnung ist ein häufiger Streitpunkt. In einem nun veröffentlichen Urteil...............

 Lesen Sie den ganzen Bericht hier........!

 

Weihnachtsgedicht *

Unter einem Weihnachtsbaum, ...
da liegt ein kleiner Hundetraum.

Ein Welpe, so ein süsser Schatz,
Geschenk für den Familienfratz.

Doch diese hält vom Hund nicht viel,
mag viel lieber ihr Videospiel.

Der Hund, der will ein wenig Liebe,
bekommt statt dessen Tritte und auch Hiebe
und weil er auch nicht immer hört,
ist das Familienglück gestört.

Weil Tisch- und Stuhlbein angenagt,
wird er in den Hof gejagt.

Dort lebt er Tage, Wochen, Jahre,
niemand kämmt mal seine Haare.
Bewachte er den Hof und bellte,
gab es für den Lärm noch Schelte.

Die Zeit geht rum, und er wird alt,
die Nächte, die sind immer kalt,
Ganz einsam, ohne etwas Schutz,
liegt er dort in seinem Schmutz.

Er hofft noch immer auf ein Wunder,
denn seine Jahre werden runder.
Doch Liebe, die bekommt er nicht.
Bei Kälte da quält ihn nun die Gicht.
Doch seine Familie kümmert das nicht.

Er würd’ doch ALLES für sie machen,
während sie unterm Christbaum lachen.
Er würde ihnen sein Leben schenken,
damit sie nur einmal an ihn denken.

Er ist so einsam und so schwach,
so hofft auf die heilige Nacht,
Und dass ein Engel ihn bewacht.

Denn wenn er geht, so ganz allein,
hofft er dass doch Jemand um ihn weint.

Dieses Jahr unter der Tanne liegt für die Tochter dort ein Nerz,
und draussen, einsam in der Kälte stirbt ganz allein ein Hundeherz.

Nach Jahren unterm Weihnachtsbaum
                           erlischt ein kleiner Hundetraum.
                              

                                                                                                         *unbekannter Verfasser

! Entwarnung !

Die aufgefundenen angeblichen Giftköder wurden zwischenzeitlich von der Polizei durch ein Labor untersucht und stellen sich als absolut harmlose "Topfenknödel" heraus.

Lest hier dazu der Bericht der Polizei Wilhelmshaven..........

Selbstverständlich gilt es auch weiterhin, die Augen offen zu halten zum Schutz unserer Vierbeiner, allerdings sollte die Panikmache & Angsttreiberei wirklich im Rahmen bleiben und nicht unnötig aufgebauscht werden (wie von uns auch schon vorher angemahnt).

Die nur durch Gerüchte entstandene Hetzjagd auf vermeintliche "Hundeattentäter" vergrössert ansonsten lediglich die Kluft zwischen Hundehaltern und Hundegegnern!



Diese Warnung wird zur Zeit überall in Wilhelmshaven veröffentlicht.
Allerdings haben wir nach intensiver Recherche festgestellt, das es bis dato noch keine stichhaltigen Beweise zu dieser Warnung gibt.

Der Polizei Wilhelmshaven ist bis jetzt nur ein einziger Fall angezeigt worden.

Selbstverständlich ist auch nur ein vergifteter Hund ein Hund zuviel, aber wir möchten auch vor übertriebener Panikmache warnen, da dies auch nicht der richtige Weg ist.

Uns sind z.B. diverse ältere Herrschaften bekannt, die Hunde lieben und immer ein Leckerlie in der Tasche haben, obwohl sie selbst aus verschiedenen Gründen keinen Hund mehr halten können.

Also, nicht jeder, der Hunden etwas anbietet (diese Leute fragen immer zuerst) ist darum ein potienzieller Hundehasser und Giftmischer!

 

 

Zehn tierische Sommer-Irrtümer!

Haustiere gehören zur Familie, keine Frage. Doch so sehr die meisten Halter ihren flauschigen Freund lieben, so hartnäckig halten sich manche Irrtümer über Vierbeiner im Sommer. Tiere leiden ebenso unter extremer Hitze wie Menschen. Ein paar Tipps tun ihnen gut.

Jedes Jahr sterben unzählige Tiere, weil Tierhalter nicht bedenken..............

                                                                                                  hier weiterlesen............

Wohin Unkenntnis und Voreingenommenheit führen können ist hier deutlich zu erkennen!







Mehr zu diesem traurigen Ereignis findet Ihr hier!

! Endlich !


................hier weiterlesen und mitmachen!!!

UNGLAUBLICH!
Absolut kranke Veranstaltung



Die Münchener Künstlerin CHANHIRA BUNTAVEKORN plante im Rahmen einer Performance die Erdrosselung zweier lebender Hundewelpen in Berlin-Spandau, um damit auf das Schicksal von Hunden in Alaska und Spanien hinzuweisen.

Zwischenzeitlich wurde diese abartige Performance durch das Verwaltungsgericht Berlin gestoppt (Az: 24 L 113.12), allerdings kündigte die Künstlerin auf ihrer Website www.rasayana-kunst-in-berlin.de an, das sie diese grausame Aktion trotzdem durchzuführen gedenke.
Zudem will sie gegen diesen Beschluss Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg einlegen.

Die Künstlerin hatte den Angaben zufolge damit argumentiert, dass Verstöße gegen das Tierschutzgesetz (hier die öffentliche Erdrosselung der Hundewelpen) gerechtfertigt seien, weil das Grundgesetz "Kunstfreiheit vorbehaltlos garantiere".
 

Die Website der Künstlerin CHANHIRA BUNTAVEKORN ist mittlerweile im Netz nicht mehr erreichbar, auch ihr Facebook-Profil wurde zwischenzeitlich aus dem Internet genommen.

Diese angebliche "Künstlerin" will öffentlich zwei Hundewelpen strangulieren, scheut aber jetzt die ebenso öffentliche Meinungsäusserung dazu!

Wir Hundefreunde denken allerdings, das man ihren pervertierten Drang nach Bekanntheit unbedingt unterstützen sollte und veröffentlichen darum hier die bei DENIC.de für jedermann einsehbaren hinterlegten Kontaktdaten:

Domainname: www.rasayana-kunst-in-berlin.de

Domaininhaber:

Chanhira Buntavekorn

Adresse:

Poccistr. 10

PLZ:

80336

Ort:

München

Telefon:

089 – 59 36 27

Telefax:

089 – 59 36 27

E-Mail:

rasayana-kunst@gmx.de
rasayana.chanhira@yahoo.de

Da die Künstlerin bestimmt daran interessiert ist, wie die Öffentlichkeit auf ihre Performance mit dem Titel „Der Tod als Metamorphose“ reagiert sind alle Hundefreunde herzlichst eingeladen, der Künstlerin die eigenen Gedanken und Meinungen dazu auch mitzuteilen, telefonisch oder per Mail.

Die Homepage dieser angeblichen „Künstlerin“ ist wie gesagt nicht mehr zu erreichen, allerdings ist anscheinend der Provider höchst interessiert daran, wie die Zugriffe auf diese Internetadresse ist und hat selbst die jetzt erscheinende Fehlermeldung bei Aufruf der Website mit Google-Analytics hinterlegt.

Auch da können wir Hundefreunde gerne behilflich sein und geben allen die Möglichkeit, den Provider persönlich darüber zu informieren:

Name:

Alexander Kinderknecht

Organisation:

WEB-SHOP-HOSTING

Adresse:

Jägerstr. 32

PLZ:

10117

Ort:

Berlin

Telefon:

030 – 49 78 47 35

Telefax:

030 – 51 30 00 94

E-Mail:

info@web-shop-hosting.de

Ich denke, diese Art von ekelhafter Öffenlichkeitsgeilheit sollte man doch wirklich unterstützen, oder?!

Wenn jemand also zwei Hundewelpen auf der Bühne mit Kabelbinder erwürgen will sollte man demjenigen auch mitteilen dürfen, was man davon wirklich hält.!

Darum viel Spass beim Telefonieren oder Schreiben !!

!Hier kann mehr dazu gelesen werden!

Und hier Screenshots der Website der "Künstlerin"
mit erneuter Ankündigung des Welpenmords!

Ich habe diese "Performance in unserem Forum auch zur Diskussion gestellt!
Freue mich über Eure Meinungen dazu.

Du möchtest über Neuigkeiten auf unserer Website informiert werden?
Dann melde Dich hier für die Newsletter an!

 

Hessische Jäger töten 1.833 Katzen und 31 Hunde!
Tierschützer fordern Verbot des Haustierabschusses



In den Jagdjahren 2008/2009 und 2009/2010 haben hessische Jäger insgesamt 1.833 Katzen und 31 Hunde getötet. Dies gab das Hessische Umweltministerium...........

                                                                                                hier weiterlesen............

! GIFTALARM !


Vor 4 Tagen hatte der Labrador unserer Nachbarin wohl Abends einen Giftköder geschluckt ( den er wohl beim rumlaufen abends "in die Pfoten" bekommen hat). Zum Glück wurde es rechtzeitig erkannt und konnte erfolgreich beim Doc behandelt werden.
Heute nun habe ich erfahren, das ein weiterer Hund eines anderen Nachbarn wohl ebenfalls heute zum TA mit akuten Vergiftungserscheinungen gebracht worden ist.
Morgen im Laufe des Tages (halt bei Tageslicht) werden wir uns mal auf die Suche begeben, denn diese Köder sind wohl im Bereich Weichselstrasse (Strassenrandbegrünung), Gdingener Strasse (in Richtung Wendehammer auf der linken Seite hinter den Garagen auf dem freien Grundstück) und wohl auf dem Fuss- und Radweg zwischen Gdingener Strasse und Schule/Netto/Lidl (bzw. mehr oder weniger in den Gebüschen und der Begrünung links und rechts davon) verteilt worden. Mal sehen, ob wir morgen im Laufe des Tages was finden.
Zumindest sind beide Hunde in den Abendstunden vor den Vergiftungen in diesen Bereichen unterwegs gewesen. Mehr gibt es dann wohl die Tage..... Ich hoffe auf jedenfall, das es nicht noch weitere Fellnasen erwischt.

                                                       Meldung von unserem Mitglied Alexander Schulenberg

!Vorsicht bei Frost und Schnee!

Hunde-Winter mit Tücken

Ihr atmet die klare, frostige Luft und schaut Eurem Hund dabei zu, wie er ausgelassen durch die makellose Schneedecke pflügt – herrlich! Doch so romantisch Winterspaziergänge auch sind – auf ein paar Dinge solltet Ihr trotzdem achten

..........alle Infos dazu hier.

Welpenhandel - Petition eingereicht

Tierschutz-Anliegen kann noch mitgezeichnet werden!


Tierschutz-Verbände haben im Kampf gegen den Welpenhandel einen Vorstoß gemacht und eine Petition im Bundestag eingereicht. Bis zum 25. November kann die Petition auch online mitgezeichnet werden.


Direkt zur Online-Petition                                      
lesen Sie hier weiter........!


Hunde und Dunkelheit: So geht es ganz entspannt!


Hunde und viel Bewegung an der frischen Luft sind das beste Mittel gegen Winterfrust! Aber eben noch war es taghell auf Eurem Winterspaziergang, und ehe Ihr Euch verseht, steht Ihr und Euer Hund schon wieder in der Dämmerung...
 

                                                                                           !Hier geht`s weiter........!

Italien sehen und Sterben!

Canili – Lager des Todes für unschuldige Hunde

Die drei Tierschutzorganisationen TASSO, Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) und der Europäische Tier- und Naturschutz (ETN) machen sich erneut für die Hunde in Italiens Canili stark. Dazu besuchten sie am 12. Oktober die stellvertretende Botschafterin Italiens..................

   zu TASSO.net                                                                                hier weiterlesen...........

Tiergottesdienst am 16.10.2010

Unter dem Motto "Mensch und Tier - Gottes Geschöpfe" veranstaltet
am Samstag, den 16.Oktober eine Festveranstaltung..............
alle Infos hier

Rottweiler beißt Kleinkind tot.

Ein Rottweiler hat in Sachsen-Anhalteinen dreijährigen Jungen totgebissen. Der Hund griff das Kleinkind in dem Dorf Zörnigall am Samstagabend an, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau mit. Der Junge war nach dpa-Informationen bei seiner Urgroßmutter zu Besuch.
Die 76 Jahre alte Frau hatte den Hund in Pflege..............
ganzen Artikel lesen

Rumäne rettete einen Straßenhund
und musste sterben!


Weil er einen Straßenhund vor Schlägen eines Mannes retten wollte, musste Adrian Priscu (50) qualvoll sterben.
Der in Brasov wohnhafte Rumäne hörte................hier weiterlesen.

Sommerhitze

Auch unseren Hunden macht die Hitze zu schaffen und Abkühlung tut Not.
Was gibt es da Schöneres, als auch mal den Kopf aus dem fahrenden Auto zu halten? Aber Vorsicht, einige unserer Lieblinge sind empfindlicher und haben sich schnell eine Bindehautentzündung geholt.
Aber es gibt auch dafür Accescoires..........
siehe hier!

Ebenso ist für Mensch und Hund ein Eis eine willkommene Erfrischung, aber nicht alles, was dem Menschen gut tut ist auch für unsere Fellnasen unbedingt das Richtige.
Aber warum nicht mal ein Hundeeis...........?
    Rezept hier!

 

Tierschutzverein


Der neue Verein Hunderettung-Aktiv e.V. ist gegründet!
Hunderettung-Aktiv kümmert sich um Notfallhunde in Deutschland und um Hunde aus dem Süden, vorrangig in Spanien.
Die Hundefreunde-Südstrand meint: Sehr unterstützenswert!

                                                                                       mehr Info`s dazu hier........!

Besucht hier die Website von Hunderettung-Aktiv.e.V.

                  Unfassbar: Hündin in Kärnten
                         sterbend abgegeben

      

Das Schicksal einer Schäfer-Mischlingshündin hat selbst die erfahrenen Mitarbeiter des Tierschutzvereines in Villach in Kärnten tief geschockt. Das Tier war in entsetzlichem Zustand von seinem Besitzer
...............                                                                               
                                                                                              alle Infos dazu hier...........

Unter dem Motto
 „Mach Dein Tier zum TV-Star!“
castet Fressnapf Haustiere für eine Gastrolle in Deutschlands erfolgreichster Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ).

Mitmachen kann jeder Tierbesitzer, der mit seinem tierischen Liebling zum Castingtermin kommt.

                                                                               mehr Infos dazu hier...........

Baderegeln für den Hund

Was Ihr beachten solltet, wenn euer Hund baden geht


Welcher Hundehalter kennt das nicht? Die meisten Vierbeiner sind kaum noch zu bändigen, wenn sie einen See oder das Meer erblicken. Das Wasser wird dann zunächst auf den Geschmack und dann auf seinen Fun-Faktor beim Planschen getestet. Herrchen steht am Ufer und wirft mit Inbrunst das Stöckchen.............

                                                                               hier weiterlesen...........


Hunde-Auszeichnung
„Fair Dog Award“



Hunde, die zu den sogenannten Listenhunden gehören, haben es meist nicht leicht – und ihre Halter ebenso wenig. Der Fair Dog Award ist eine Auszeichnung des Internet-Senders Gassi TV, mit dem speziell Beamte und Behörden für einen besonders gelungenen Umgang mit Listenhunden und ihren Haltern ausgezeichnet werden.
 

                                                                           hier geht`s weiter........!

Aus
Guten Morgen Sonntag

! Hunde im Büro !


Viele Arbeitgeber haben bereits die motivierende Wirkung erlebt,
die Hunde am Arbeitsplatz bewirken können und der Arbeitnehmer ist froh darüber, da Hunde das Betriebsklima erheblich verbessern...........

                                                                           hier weiter lesen........!

 

! Wichtige und interessante Tipps !
Von einem treuen Besucher unserer Website!

 


Über Hunde im Auto bei Sonnenschein wurde bereits viel gesagt, aber was machen, wenn das Tier dann doch einen Hitzschlag erlitten hat?
                                                                                                         
Infoblatt hier..........!



Eine Auseinandersetzung unter Hunden kann immer einmal passieren, aber was sagt dann das Gesetz dazu, wenn es zu einer Verletzung kommt?
                                                                                                       lest hier weiter..........!




Reisen mit dem Hund in Europa. Hierein paar Tipps dazu!
                                                                                                      mehr Info`s hier..........!



Aber auch in unserem Land macht der Urlaub mit Hund Spass, vielleicht bei einer schönen Radtour. Aber auch da sollte man einiges beachten!
                                                                                                          hier ansehen..........!



Schon manch einer hätte sich gerne einen treuen Begleiter zugelegt, aber seine Allergie gegen Hundehaare hat das bisher verhindert. Gibt es Hilfe?
                                                                                                          hier nachlesen..........!

Die HundefreundeSüdstrand bedanken sich für diese Beiträge!

Hunde-Debatte in Thüringen

Hunde töteten erneut ein Kind


Es war ein unsagbar tragisches Unglück – und für viele Medien ein gefundenes Fressen. In Thüringen tötete ein Rudel Hunde............

 lesen Sie den ganzen Bericht hier........!

! Super Idee !


Angeregt durch unser neues Mitglied Thomas Greve
!


Jeder von uns hat bestimmt schon mal an der Schleuseninsel gestanden
und sich geärgert, denn vom Wasser war weit und breit nichts zu sehen.
Damit das nicht mehr passieren kann, veröffentlichen wir ab sofort hier die aktuell angesagten Hoch- und Niedrigwasserstände.

Klickt dafür einfach die Laufschrift oben auf der Seite!

Bingo darf leben!

Hunde-Hetze geht unterdessen weiter!


Husky Bingo hatte vor zwei Wochen das Baby seiner Familie getötet  - die Medien eröffneten daraufhin das Kreuzfeuer auf alle Hunde. Jetzt gibt es eine überraschende Wende in dem Fall.


weitere Infos dazu hier........!

Rumänien plant Massentötung von Straßenhunden!

In Bukarest protestierten am 30. April 2010 mehrere Tierschutzorganisationen und Hunderte von Tierschützern gegen einen umstrittenen Gesetzentwurf, der seit Tagen Medien und Bevölkerung beschäftigt, weil er........

hier geht`s weiter........!

!Klickt hier um den Protest gegen diesen Gesetzesentwurf zu unterstützen!

!

Unglaublich, aber wahr 

!

Dieser Hund motiviert auch Menschen!

Die Leistung diese Hundes ist so aussergewöhnlich, das sie auch
"Nichthundehalter" mehr als beeindruckend finden........

unbedingt alles dazu lesen........!

Keine Sorge bei Auslandsreisen mit Hund oder Katze:
Transponder funktionieren weltweit!


Wer mit Hund, Katze oder Frettchen EU-Grenzen passiert, muss für sein Tier den EU-Heimtierausweis mitführen. Vorgeschrieben ist außerdem eine "eindeutige Kennzeichnung".

hier geht`s weiter........!

(gefunden von unseren Mitgliedern Birgit & Wolfgang Adolphy)

Hund tötet Baby –
Hunde im Kreuzfeuer der Medien 

Hund wird zum „Killer-Husky“ gebrandmarkt


Bingo sitzt ruhig in seinem Tierheimzwinger und ahnt nichts davon, welche Schlacht sich die Medien um ihn und seine Artgenossen liefern. Denn Bingo hat ein Kind getötet. Ein furchtbares Unglück, das zu einem zweifelhaften Medienrummel um unsere Hunde führt.

ganzen Bericht lesen........!

 

Vorurteile gegenüber Stadthunden
Geht es Hunden in der City schlecht(er)?

 


Über das Leben von Hunden in der Stadt gibt es eine Menge Vorurteile.
Wir haben sie gesammelt und mit der Lebenswirklichkeit unserer Hunde verglichen – und kamen zu überraschenden Ergebnissen!

 

!Hier geht`s weiter........!

Pedigree Studie
zum Thema Hundehaltung in Deutschland

Diese Studie aus dem Jahr 2007 ergründete erstmals wissenschaftlich die Fakten, Ansichten und Problematiken zum Thema "Hundehaltung"!

Die Studie aus dem Jahr 2007 ist auch heute noch genauso aktuell, lediglich die Beträge der Hundesteuer sowie die wirtschaftliche Ertragssumme durch Hundehaltung respektive die daraus resultierenden Umsatzzahlen durch Hundehaltung haben sich drastisch nach oben verschoben.

Diese Studie besagt wissentschaftlich fundiert mehr als alle Stammtischparolen, die bis dato auch auf unserer Website veröffentlicht wurden.

!Hier kann die Studie gelesen werden!

Du möchtest über Neuigkeiten auf unserer Website informiert werden?
Dann melde Dich hier für die Newsletter an!

 

Tiermörder im Kreis Diepholz unterwegs!
von Radio Antenne / Jens Gümmer

Ein Tierhasser hat im Kreis Diepholz Hunde und Katzen mit Rattengift, Insekten-vernichtungsmittel und Glassplittern vergiftet und gequält. Einige der Tiere verendeten elend. Bereits seit Ende letzten Jahres seien in den Ortschaften Wagenfeld und Wetschen sieben Anzeigen wegen Giftattacken gegen Tiere eingegangen, so die Polizei. In einem Teich seien tote, mit Gift präparierte Fische gefunden worden. Möglicherweise seien auch mehrere Dosen Katzenfutter vergiftet gewesen, die dort entdeckt worden waren. Die Dunkelziffer liege voraussichtlich wesentlich höher.

Ende vergangenen Jahres starb ein Hund an inneren Verletzungen, nachdem er einen mit Splittern versetzten Giftknödel gefressen hatte. Zwei Hunde konnten gerettet werden, weil die Symptome rechtzeitig erkannt wurden. Sie hatten Insektenvernichtungsmittel geschluckt und drohten innerlich zu verbluten.

Haben Sie etwas beobachtet?
Die Fahnder forderten die Bevölkerung am Mittwoch zur Mithilfe auf. Haustierbesitzer, die bei ihren Lieblingen Vergiftungssymptome festgestellt hätten, sollten dies unbedingt anzeigen. Zudem sollten sich Zeugen melden, die möglicherweise den oder die Tierhasser beim Auslegen ihrer Giftköder beobachtet haben.

Kontakt: www.polizei-diepholz.de

Ab Anfang März droht wieder Zecken-Gefahr.
 Auch Hunde schützen!

Wer sich viel im Freien aufhält, sollte sich ab Anfang März wieder vor Zecken schützen. Steigen die Temperaturen auf mehr als zehn Grad, werden die Spinnentiere aktiv und haben Appetit auf Blut.
Darauf weist der Deutsche Jagdschutzverband in Bonn hin. Besonders gefährdet seien Naturliebhaber, Jäger und Landwirte. Sie sollten stets langärmelige Oberteile, lange Hosen und feste Schuhe tragen. Dies sei der beste Schutz gegen die vier Millimeter großen Tiere, die die Infektionskrankheit Borreliose und die Hirnhautentzündung Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) beim Blutsaugen übertragen können.

Zusätzlich sollte nach jedem langen Aufenthalt in der Natur der Körper nach Zecken abgesucht werden. Sitzen bereits Parasiten in der Haut fest, lassen sich diese am besten mit einer Zeckenkarte oder -zange entfernen. Vom Einsatz von Klebstoff, Ölen oder Alkohol rät der Verband ab. Entzündet sich der Zeckenbiss, muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Auch Hunde können vor Zeckenbissen geschützt werden. Spezielle Präparate wehren nicht nur die Insekten ab, sondern töten den Angaben zufolge auch Erreger ab. Auf das Fell aufgetragen sind die Präparate, die auch die Zeckenart Holzbock abschrecken, vier bis sechs Wochen wirksam.

Hunde allein im Auto!
Meldung von TASSO e.V.

Bereits ab 20 Grad Celsius Außentemperatur droht der Tod..............

mehr dazu hier....

! Hundefreunde Südstrand !
Artikel der "Guten Morgen Sonntag" vom 07.03.2010

Wie bereits angekündigt erschien an diesem Sonntag das
mit uns geführte Interview in der Zeitung mit sehr positiver Resonanz.
Wir bedanken uns hier noch einmal bei der Redaktion der
"Guten Morgen Sonntag"!

Den Artikel könnt Ihr hier lesen.

Tiere im Urlaub
So gehen Sie mit Hund und Katze auf Flugreisen
Von Sebastian Wieschowski
Hunde und Katzen gehören zur Familie wie die Kinder – doch was tun, wenn es........


Den Artikel könnt Ihr hier lesen.

Italien - Hundehölle auf Erden!
TASSO unterstützt den ETN bei seinem Protest gegen
die Hundelager in Italien
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hunderttausende Hunde vegetieren in Italien in den so genannten Canili unter katastrophalen Umständen vor sich hin, ohne jede Hoffnung auf Erlösung. Sie leiden an nicht behandelten Wunden und Krankheiten. Zusammengepfercht in Zwingern liegen sie..............mehr

(gefunden von unseren Mitgliedern Birgit & Wolfgang Adolphy)


Anmerkungen zur neuen Hundeverordnung in Niedersachsen!

Bitte hier klicken!

(gefunden von unseren Mitgliedern Sabrina & Denis Wach)

Hundeverordnung der Stadt Schortens

Damit eine solche unsinnige Verordnung nicht auch in Wilhelmshaven irgendwann möglich sein kann, benötigen wir euch alle!
(Die Verordnung könnt Ihr hier einsehen)


Werdet aktiv als Mitglied bei den Hundefreunden-Südstrand!

Fragen dazu? Ruft an:

0 44 23 - 91 62 23 od. 01 71 - 900 42 58

Polizei tötet Hund
Halterin soll für den Schaden aufkommen

In der Silvesternacht haben Polizeibeamte mit ihrem Streifenwagen einen Hund auf der Autobahn A1 tot gefahren. Laut Aussage der Beamten, um Gefahr für die Allgemeinheit abzuwenden. Den am Dienstfahrzeug entstandenen Schaden von 2.500,- Euro soll die Hunde-Halterin nun bezahlen. Der neunjährige Australian Shepard war – wahrscheinlich durch die Silvesterknallerei verschreckt – von zu Hause weggelaufen und auf die nahe gelegene Autobahn geraten. Die durch einen Notruf verständigte Polizei verfolgte den kreuz und quer über die Fahrbahnen laufenden Hund fast eine Stunde. Der Hund war offensichtlich so verstört, dass er sich nicht anlocken ließ. Um weiteres Unheil zu verhindern, entschieden sich die Polizisten dafür, den Hund mit dem Auto zu überfahren, so das Landespolizeiamt Kiel. Ein Schuss kam für die Beamten nicht in Frage; zu groß sei die Gefahr für alle Autofahrer gewesen. Als wäre das noch nicht genug, legten die Beamten den leblosen Körper in ein Gebüsch am Fahrbahnrand. Auf die Frage, warum keine professionelle Hilfe geholt wurde, antworteten die Beamten, dass jede weitere zeitliche Verzögerung Menschenleben hätte kosten können. Philip McCreight, Leiter von TASSO ist entsetzt: "Es hätte bestimmt genug Möglichkeiten gegeben, den Fall zivilisiert zu beenden. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein Tier versehentlich auf die Autobahn gerät." Die Tat der Beamten hält er für unüberlegte Willkür. Gar kein Verständnis kann McCreight aber dafür aufbringen, dass die Beamten sich nach dem Vorfall nicht wenigstens um die Identifizierung des Hundes über TASSO gekümmert haben, sondern ihn einfach am Straßenrand liegen ließen.

TASSO e.V.
Frankfurter Str. 20 - 65795 Hattersheim - Germany
Telefon: +49 (0)6190 93 73 00 - Telefax: +49 (0)6190 93 74 00
Website:
www.tasso.net

Dieser Beitrag wurde uns gemeldet von unseren Mitgliedern
Birgit u. Wolfgang Adolphy & Sabrina u. Denis Wach

Vorsicht GIFT

Wie uns freundlicherweise mitgeteilt wurde soll im Bereich Fedderwardergroden
vergiftete Hundeköder ausgelegt worden sein!
Wir werden versuchen, zu dieser Warnung noch mehr Informationen zu bekommen.

Sollte ihr mehr Infos dazu haben bitten wir um Nachricht!

Also ruft bitte an:

0 44 23 - 91 62 23 od. 01 71 - 900 42 58

Welpenclub

Die Fressnapf-Kette hat einen Welpenclub im Internet gegründet.

Man kann mit einem Welpen bis zum Alter von 6 Monaten im Welpenclub Mitglied werden.
Schon allein für das Begrüssungsgeschenk lohnt es sich, euren Welpen dort anzumelden:

  • hochwertiger Rucksack
  • auf den Organismus des Welpen abgestimmten Futter mit allen lebenswichtigen Inhaltsstoffen
  • leckere Hundecracker
  • hochwertiger Puppy Bones um die Kondition schulen
  • Welpenclub Ratgeber, in dem Sie alle wichtigen Informationen rund um Ihren Welpen finden und einen Welpenpass, damit Sie an alle wichtigen Termine für die Gesundheit Ihres Hundes denken
  • zahlreiche Gutscheine
  • persönlicher Aufkleber mit dem Namen Ihres Welpen.

Ihr könnt den Welpenclub hier besuchen.

Wir finden: Sehr empfehlenswert!!

Artikel über beisswütige Schäferhündin

Gefunden in der "Guten Morgen Sonntag" vom 10.Januar 2010,
hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Lesen Sie diesen Artikel hier!